Mobilfunk usw.

Verschiedene Kommunikationstechniken verwenden gepulste elektromagnetische Wellen, so der Mobilfunk, drahtlose Telefonie mit DECT usw.

Der moderne Funkverkehr nutzt die Technik des Zeitschlitz-Verfahrens: Damit auf einem Kanal acht Gespräche gleichzeitig geführt werden können, müssen die Gespräche zur Übertragung zusammengepresst und am Zielort wieder auseinandergezogen werden. Dadurch wird die harmonische Wellenform mit starken Energiepulsungen enorm verändert.

In der baubiologischen Praxis zeigt sich, dass viele Personen auf gepulste Wellen gesundheitlich schneller reagieren als auf Analoge.

Erfassung / Messung


Die Feldstärken werden mit dem PDM2 und den logarithmisch periodischen Spezialantennen gemessen. Somit ist man in der Lage, die Richtung der Einstrahlung und den Verursacher zu lokalisieren.

Ziele / Infos

   
  • Vermeidung von drahtlosen Telefongeräten mit DECT.
  • Kommunikation im Haus über Kabel und nicht über die Luft.
  • Bei Verdacht auf Mobilfunkbelastung von einer Fachperson Felder messen lassen.