Radon

Radongas kommt an bestimmten Orten der Schweiz regelmässig vor, vermehrt im Jura und in Graubünden. Gewisse Bauarten und Altbauten können ein Risiko darstellen. In der Regel ist eine Sanierung mit wenigen technischen Massnahmen möglich.

Erfassung


Die Radonerfassung erfolgt über Passiv-Sammler, die über eine längere Zeit im Keller und im Wohnbereich aufgestellt werden. Anschliessend werden die Daten im Labor ausgewertet. Auch das Aufhängen von Dosen oder Aufstellen eines Messgerätes mit Datenlogger ist möglich. Messungen der Ionen mittels Ionometer können einen Hinweis auf Radon geben.

Ziele / Infos


Radon ist der zweitgrösste Verursacher von Lungenkrebs. Deshalb   
  • bei Verdacht sofort messen
  • kantonale Fachstellen anfragen, welche solche Messungen oft mitfinanzieren