Magnetfelder

Magnetische Gleichfelder umspannen die ganze Erde von Norden nach Süden. Zugvögel und Fische orientieren sich nach ihnen.

Die magnetischen Gleichfelder können auf natürliche Weise verändert werden, z.B. durch Risse und Spalten der Erdkruste. Heute sind es aber vor allem Metalle wie Eisen im Beton, Stahl in Federkernmatratzen und technische Einrichtungen, die das natürliche magnetische Gleichfeld massiv stören.

Erfassung


Das Magnetfeld wird mit dem Geomagnetometer auf seine Homogenität geprüft.

Ziele / Infos


  • Für Schlaf-, Wohn- und Arbeitsbereich ein möglichst natürliches magnetisches Gleichfeld erlangen.
  • Im und um das Bett Metallteile wie Bettrahmen, Armierungen oder Lautsprecherboxen vermeiden.
  • Mit speziellen Geräten können die Magnetfelder auch neutralisiert werden.

3D Magnetfeldaufzeichnung



Entmagnetisierungsspule